Menü
Menü

Ultium EMG System

Die neuste Generation von EMG Messsystemen mit programmierbaren Onboard Chip, 24Bit Architektur, integrierter Impedanzmessung,  dem patentierten Smartlead Konzept und überragender Signalqualität:

  • Extrem geringes Grundrauschen (< 1,5 uV)
  • Artefaktstabilität
  • Garantiert verlustfreie Datentransmission
  • Erfüllt alle Gütekriterien (SENIAM, ISEK)
  • Kabellose Funkübertragung direkt vom Ableitort zur einfachen Handhabung
  • Eingebauter 3D  Inertialsensor

Noraxon Ultium EMG SensorDie kabellose Direktfunk-Technologie des Ultium EMG Telemetrie-Systems sendet die Messsignale direkt vom abgeleiteten Muskel und erlaubt so ein einfachtes Anbringen und eine natürliche Bewegung.

Der Ultium EMG Sensor ist mit einem leistungsstarken Onboard-Prozessor neuester Generation ausgestattet und ermöglicht auf Basis hoher Messauflösung (24 Bit, bis 4000 Hz Messrate) eine extreme effiziente  Erfassung der EMG-Signale. Neben dem wählbaren EMG-Bandpass (0 bis 1500 Hz) erlaubt die eingebaute Impedanzmessung sowie softwareseitige Frequenzanalyse die optimale Kontrolle der Signalqualität.

Die patentierte Signalverstärkung ermöglicht ein extrem niediriges Grundrauschen (< 1.5 uV). Die telemetrische Signalübertragung arbeitet sogar unter schwieirigen Funkbedingungen garantiert datenverlustfrei. Als Weltneuheit ist das patentierte SmartLead System hervorzuheben, dass es erlaubt, eine EMG-Funkprobe auch für andere biomechanische Sensoren wie Akzelerometer oder Kraftsensoren zu nutzen. So kann ein einmal vorhandenes Mehrkanalsystem vielseitig genutzt werden.

Jede Ultium EMG Funkprobe ist mit einem Inertialsensor-Chip ausgestattet, der Gyroskope-, Beschleunigungs- und Magnetometer-Daten in 3D erfasst. Diese werden als Roh-Signale zur Weiterverarbeitung im z. B. neuen Python-basierten, programmierbaren Signaleditor erfasst.

EMG MessrateBis 4.000 Hz
EMG Interne Messauflösung24-bit
EMG Grundlinienrauschen<1μV
EMG CMRR< -100dB
EMG Input Impedance> 1,000 MΩ
EMG Auflösung (0 – 5,000uV)0.3uV
EMG Auflösung (5,000 – 24,000uV)1.1uV
EMG High Pass FilterSoftware selectable (5/10/20Hz)
EMG Low Pass FiltersSoftware selectable (500/1000/1500Hz)
Elektroden-ImpedanzmesssungIntegrated into sensors
Interner Speicher>8 Std
Analog OutputBis 32 Kanäle
Accelerometer MessrateBis 500Hz
Inertialsensor MessrateBis 400Hz
Biomechanische Sensoren8+ Smart Lead sensors verfügbar
Video abspielen

Biomechanische Sensoren

Das innovative und patentierte SmartLead-System der Ultium EMG-Telemetrie erlaubt es, anstelle von EMG beliebige weitere biomechanische oder physiologische Sensoren an eine Funkprobe anzuschließen. Ein in das Sensorkabel eingebauter Mikrochip (=SmartLead) sorgt für die automatische Erkennung des jeweiligen Sensortyps (z. B. Akzelerometer oder Goniometer): Man entfernt das EMG-Kabel und steckt stattdessen den neuen SmartLead-Sensor an die Funkprobe. Hierdurch lässt sich ein gegebenes EMG-Telemetrie-System vielseitig und flexibel nutzen.

Noraxon Biomechanik-Plattform

Patentierte Innovationen für evidenzbasierte Exzellenz

Das Herzstück der Biomechanik-Plattform von Noraxon sind patentierte und von der FDA zugelassene Technologien, die Datenerfassung auf Weltniveau ermöglichen. Das Ergebnis sind zuverlässige, wiederholbare und reine Daten, die ein präzises Studium der menschlichen Bewegung ermöglichen.
Das myoMUSCLE ™ Softwaremodul verfügt über ein komplexes und ausgeklügeltes Toolset, das jede Art von elektrokinesiologischen Daten verarbeiten kann, die mit den Ultium-EMG-Sensoren erfasst werden. Echtzeitdaten werden in einer All-in-One-Analyse automatisch synchronisiert und ermöglichen detaillierte Einblicke in Leistungsverbesserungen, Schadenswiederherstellungen oder Forschungsmesswerte. Mehrere Datenexportformate und HTTP-Streaming ermöglichen auch die Kompatibilität mit Forschungs- und Animationsprogrammen von Drittanbietern.
Um einen umfassenden Einblick in die Biomechanik zu gewähren, ist myoMUSCLE vollständig in die myoRESEARCH®-Softwareplattform integriert und synchronisiert, ein umfassendes Ökosystem, das das gesamte Spektrum der Biomechanik abdeckt, einschließlich EMG, Kinetik (Druck und Kraft), Kinematik (Bewegung und Video). und andere Biosignale.

Logo für EMG-Modul der MR3 Software

Hands-on

Ausgesuchte Anwendungsbeispiele

Symmetrie- und Koordinationstests

Diese verschiedenen Tests erlauben den Vergleich zwischen beeinträchtigten und unbeeinträchtigten Seiten. Zeigen Sie EMG- und Histogramm-Statistiken für unilaterale, bilaterale Multigelenks- und symmetrische Bewegungen. Evaluieren Sie die neuromuskuläre Koordination, und vergleichen Sie Innervationsdefizite zwischen rechter und linker Seite.

Durchschnittliche Aktivierungsmuster

Kliniker können sich wiederholende Bewegungssequenzen und -aufgaben auswerten während sie gemittelte und Zeit normalisierte EMG Muster erstellen. Analysieren Sie die typischen Innervationsstrukturen von Bewegungen.

EMG Standard Analyse

Das DTS/Telemyo EMG Messsystem nutzt universelle Protokolle für alle Arten von EMG-Setups. Analysieren Sie grundlegende Amplitudenparameter in ausgewählten Analyseperioden. Nutzen Sie die für generelle Analysefragen entwickelten Standardgraphen und -histogramme.

Feedback Training

Jedes vom DTS/Telemyo gemessene Signal kann in Echtzeit zu Biofeedback-Zwecken genutzt werden. Nutzen Sie hierbei z.B. die Balkendiagramm-Anzeige von Signalen, um präzise dysfunktionale Muskelgruppen mit optisch-akkustischem Feedback und automatischen, computergesteuerten Kommandos zu trainieren

Ganganalyse

Das Protokoll für diese Analyse wurde für die unilaterale und bilaterale Untersuchung von EMG-Gangmustern in funktionalen Gang- und Laufaktivitäten entwickelt. Sehen Sie typische Aktivitätscharakteristiken und Koordination von Muskelgruppen während des Gehens/Laufens und analysieren Sie indessen links/rechts, pre/post Testvergleiche. Symmetrie, Timing und Kurvencharakteristiken werden in einen ausführlichen Report zusammengefasst.

Frequenz-/Ermüdungsanalyse

Die Fast Fourier-basierte Spektralanalyse von EMG-Signalen erlaubt die Analyse von lokalen muskulären Ermüdungserscheinungen in statischen, submaximalen Testaktivitäten. Der durch die Ermüdung verursachte Abfall der Feuerungsfrequenz wird durch die median, mittlere Frequenz, dem Zero Crossing und dem Signalamplituden-Anstieg ermittelt. Quantifizieren Sie hierdurch die muskuläre Ermüdung bzw. -resistenz in statischen Kontraktsionsaufgaben.