MOCCA – Motion Capturing Creative Area

MOCCA – Motion Capturing Creative Area

Eine kreative Struktur für transdisziplinäre Projekte im Bereich Bewegungsanalyse, Tanz, und Bewegtbild

Gefördert durch EFRE

 

 

Ziel des Förderprojekts sind die gezielte Vernetzung und Vermittlungsaktivitäten rund um Bewegung zwischen den vier Bereichen Kunst und Tanz, Film und virtuelle Charakter, Gesundheit und Medizintechnik und Mensch-Technik-Interaktion zu entwickeln und nachhaltig für gemeinsamen F&E-Projektvorhaben als kreative und produktive Ausgangsbasis zu implementieren.

Inhalte geplanter Motion-Projekte sind unter anderem:

  1. Bewegungsbasierte Körper-Schnittstellen für audiovisuelle Performances
  2. Bewegungs-Interfaces und Dienstleistungen für den Gesundheitsbereich
  3. IDENTITÄT – eine interaktive Mixed Reality-Performance für Kunstfestival und Technik Messe
  4. 3D Werkzeug für Prävisualisierung von Echtzeit VR Motion Capture Inhalten

Dabei wird die Infrastruktur aus bisherigen gemeinsamen Arbeiten genutzt und die Konzentration liegt auf den spezifischen Herausforderungen kreativer „Swap-Over“ Projekte an der Schnittstelle Kunst, Medien, Technik und Wissenschaft mit dem Fokus auf Bewegung.

MOCCA soll nachweisen, dass zwischen Tanzkunst, Medizintechnik und interaktiven digitalen Medien echte Synergien über Fachgrenzen hinweg durch bidirektionale Interventionen möglich sind. Die gewonnenen Erkenntnisse sollen für neue Dienstleistungsangebote und zukünftige Vorhaben der Partner genutzt werden und im Rahmen eines dauerhafte betriebenen MotionCapturing-Zentrums Düsseldorf nach Projektende alle Interessenten zur Verfügung stehen.

Wir freuen uns, dass wir in diesem Rahmen mit folgenden Projektpartnern zusammenarbeiten dürfen: